Zum Inhalt springen

Pödelwitz wird ein “Ort der Demokratie” und erhält ein vom Freistaat Sachsen gefördertes Zukunftsforum

Heute fand in der Alten Spitzenfabrik in Grimma die feierliche Übergabe des Fördermittelbescheides für das “Zukunftsforum Pödelwitz” als einer der dreizehn “Orte der Demokratie” durch Staatsministerin Katja Meier (Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung) an den Verein Pödelwitz hat Zukunft e. V. statt.

Ziel des Zukunftsforum Pödelwitz ist es, einen Ort der demokratischen Diskussion, Bildung und der gemeinschaftlichen Planung über den weiteren Entwicklungsweg des Ortes und der Region zu schaffen. Mit demokratiedidaktischen Methoden und Maßnahmen sollen alle relevanten Interessengruppen in einen konstruktiven Austausch gebracht werden, um eine erfolgreich gelebte und partizipative Demokratie zu realisieren und damit eine Strahlwirkung in die ganze Region zu entfalten. In erster Linie soll ein funktionierendes Netzwerk entstehen, das den Austausch der Menschen untereinander ermöglicht und fördert.

Das Zukunftsforum soll Raum für vielfältige Nutzungsmöglichkeiten bieten. Neben der Durchführung von Bildungs- und Kulturveranstaltungen zur Förderung des Demokratieverständnisses soll ein regionaler Begegnungsort entwickelt werden, der für Dorfversammlungen, Runde Tische und Arbeitskreis-Treffen zur Bürger*innen-beteiligung genutzt werden kann. Ein weiteres Ziel des Zukunftsforums ist die Planung, Vorbereitung und Durchführung einer Strukturwandelkonferenz mit allen beteiligten Akteur*innen.

Unsere Pressemitteilung dazu gibt es hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.