Zum Inhalt springen

Kräuterwanderung in Pödelwitz

Die Goldrute (solidago canadensis) stimuliert und stärkt Nebennieren bei Überlastung und Stress.

Die Johanniskrautblüten (hypericum perforatum) kompensieren ab Oktober als Tee zu sich genommen kommende „Winterdepressionen“.

Die Spitzwegerichkrautblüte (plantago lanceolata) wirkt kühlend, heilend auf entzündliche Erkrankungen der (Mund) Schleimhäute.

Mit André Freymann von der “Wilden Kräuterey” sammelten wir heute in Pödelwitz nach alten Regeln typische Johanni-Kräuter. Die Kräuter fanden wir im Dorf selbst auf unserer Schmetterlingswiese, oder unscheinbar am Straßenrand. Auch neben den offenen Feldern, an den Straßen die das Dorf verlassen und in unmittelbarer Nähe das Pödelwitzer Bachs wurden wir fündig. Die Wilde Möhre (daucus carota) die Wegwarte (Cichorium intybus), die Schargabe (Achillea millefolium) und einige mehr können wir jetzt sicher erkennen und wissen auch um deren Verwendungsmöglichkeiten als essbare Pflanzen, Aroma-, Gewürz- und Heilpflanzen. Als krönenden Abschluss konnte sich jeder einen Kräutersirup für die kommende kalte Jahreszeit nach eigenen Bedürfnissen herstellen.

Besonders in diesen heißen und trockenen Zeiten ist ein wachsendes Wissen über Wildkräuter hilfreich, denn vielerorts erschweren die klimatischen Verhältnisse die Anbaubedingungen von Kulturpflanzen. In vielen Pflanzen direkt vor unserer Haustür stecken unzählige Nutzungsmöglichkeiten, die uns im Alltag zur Verfügung stehen und in dessen Anwendung der Gang zur Apotheke oder zum Supermarkt hinfällig ist.

Im fast leeren Dorf begegnet uns trotzdem oder gerade deshalb eine Fülle an Wildkräutern, wie wir sie sonst kaum finden. Das Kennenlernen der Kräuter hilft uns, ein Verständnis für das Ökosystem zu erlangen, in dem wir uns befinden. In Pödelwitz heißt es deshalb für uns: Nur ein Ökosystem, das wir kennen und wertschätzen, können wir auch schützen.

Wir freuen uns über das große Interesse der vielen Teilnehmenden und die Bereitschaft von André Freymann und Kristin Häuser, das Wissen über die Kräuter zu teilen – und wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser Kooperation ab September im Rahmen unseres einjährigen Kräutergarten-Kurses: Mit dem Kräutergarten durch’s Jahr – Pödelwitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.